REFA-GRUNDAUSBILDUNG 4.0

Der REFA-Grundschein 4.0 – Ihr Basis-Know-how für Lean und Digitalisierung

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Häufig wird jedoch übersehen, dass die wirksame Umsetzung dieser technischen Konzepte optimale organisatorische Abläufe voraussetzt. Doch gerade daran mangelt es meist. Und mehr noch: Oft ist noch nicht einmal das Betriebsgeschehen so transparent, dass Optimierungsmaßnahmen im Sinne von Lean Production eingesetzt werden können. Hier muss zunächst die Basis durch eine systematische Datenermittlung und -auswertung geschaffen werden. Erst dann lassen sich Engpässe, Schwachstellen und Verschwendungen identifizieren, bewerten und durch geeignete Methoden die Verbesserungspotenziale erschließen.

REFA-Grundausbildung 4.0 – Teil 1

Analyse und Gestaltung von Prozessen

Begriffe wie Arbeitssystem, Zeitdaten, Prozesse, Kosten oder Aufbau- und Ablauforganisation sindIhnen sicher bekannt. Aber was steckt in der Arbeitswelt wirklich dahinter? In diesem ersten Teil der REFA-Grundausbildung 4.0 machen Sie sich hiermit und mit vielen praktischen Methoden rund um dieAnalyse und Gestaltung von Prozessen vertraut.

SEMINARZIELE
  • Sie kennen die REFA-Methoden zur Analyse, Gestaltung und Optimierung von Arbeitsplätzen und -prozessen.
  • Sie verstehen die Bedeutung von REFA für erfolgreiche Unternehmen und für eine humane Arbeit.
  • Sie wissen, wie Sie als REFA-Arbeitsorganisator kompetent im Unternehmen handeln.
  • Sie verstehen die Funktion des REFA-Arbeitssystems als betriebliche Leistungseinheit und Prozessbaustein.
  • Sie setzen REFA-Standardprogramme zur systematischen Gestaltung von Arbeitssystemen und Prozessen ein.
  • Sie kennen die verschiedenen REFA-Ablauf- und Zeitarten zur systematischen Gliederung von Arbeitsabläufen und können den Zeitbedarf für Prozesse ermitteln.
  • Sie strukturieren und bewerten Arbeitsaufgaben und Arbeitsabläufe.
  • Sie sind mit den Methoden zur Analyse, Darstellung und Gestaltung betrieblicher Prozesse vertraut
SEMINARINHALTE
  • REFA-Methoden in der digitalisierten Arbeitswelt
  • Das REFA-Arbeitssystem – Leistungseinheit und Prozessbaustein
  • Arbeitsaufgaben und Prozesse – Gliederung und Darstellung
  • Prozessorientierte Arbeitsorganisation
  • Lean Production – Methoden und Konzepte
  • Arbeitsdatenmanagement – Grundlagen, Methoden, Ablauf- und Zeitarten

Teil 1: Analyse und Gestaltung von Prozessen
40 Stunden

Nach einer schriftlichen Abschlussprüfung zum Teil 1 der REFA-Grundausbildung 4.0 erhalten Sie ein Zeugnis über Ihre erfolgreiche Teilnahme am Seminar Analyse und Gestaltung von Prozessen.

REFA-Grundausbildung 4.0 – Teil 2

Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten

Mit diesem zweiten Teil der REFA-Grundausbildung 4.0 vervollständigen Sie Ihre persönliche Basiskompetenz in der Arbeitsorganisation. Die Module zur Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten, die Bezeichnung lässt es erahnen, legen den Schwerpunkt auf Methoden und Daten, darunter auf Zeitdaten: Was wird wie erfasst, analysiert und praxisgerecht ausgewertet bzw. angewendet?

SEMINARZIELE
  • Sie sind mit praxisbewährten Methoden zur Ermittlung und Nutzung von arbeitsbezogenen Daten vertraut
  • Sie bewerten und gestalten Arbeitssituationen nach ergonomischen Gesichtspunkten.
  • Sie kennen rechtliche Anforderungen an die Arbeitsplatzgestaltung.
  • Sie verstehen, wie Leistungsgradbeurteilungen und Verteilzeitaufnahmen durchgeführt werden.
  • Sie ermitteln durch Multimomentaufnahme Arbeitsdaten.
  • Sie können betriebliche Arbeitsdaten nach REFA Standard ermitteln, analysieren und auswerten.
  • Sie wissen, wie Arbeitsdaten bei Gruppenund Mehrstellenarbeit zu ermitteln sind.
  • Sie können Rüstzeiten ermitteln und minimieren.
  • Sie entwickeln Planzeitbausteine für die Mehrfachnutzung von Standardlösungen.
  • Sie führen Kostenkalkulationen mithilfe von Arbeitsdaten durch.
  • Sie kennen Methoden und Modelle zur betrieblichen Entgeltgestaltung.
  • Sie wissen, wie Sie bei der Bewertung von Arbeitsanforderungen vorgehen.
SEMINARINHALTE
  • Grundlagen der Arbeitsgestaltung
  • Arbeitssystemgestaltung
  • Leistungsgradbeurteilung
  • REFA-Zeitstudie (Durchführung und Auswertung)
  • Verteilzeitermittlung
  • Multimomentaufnahme
  • Arbeitsdatenermittlung (bei Gruppen- undMehrstellenorganisation)
  • Rüstzeit (Ermittlung und Minimierung)
  • Vergleichen und Schätzen
  • Ermittlung von Planzeitbausteinen
  • Systeme vorbestimmter Zeiten
  • Nutzung von Arbeitsdaten für die Kostenkalkulation
  • Grundlagen der Entgeltgestaltung – Arbeitsbewertung
  • Leistungsbeurteilung

Teil 2: Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten
80 Stunden

Nach einer schriftlichen Abschlussprüfung zum Teil 2 (am letzten Tag des Teils 2 B) der REFA-Grundausbildung 4.0 erhalten Sie ein Zeugnis über Ihre erfolgreiche Teilnahme am Seminar Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten.

REFA-Grundausbildung 4.0 – Teil 3

Praxisanwendung – Methodentraining

Für einen besonderen Lerneffekt sorgt die Praxisanwendung mit einem durchgängigen Fallbeispiel. Hier heißt es mit dem Köpfchen und zudem laufend auch mit den Händen arbeiten. Dadurch wird für Sie vieles nicht nur fassbar, sondern vor allem auch anschaulich.

SEMINARZIELE
  • Sie eignen sich „hautnah“ das Know-how für die Anwendung und die Umsetzung der
    erlernten REFA-Methoden an.
  • Sie arbeiten in Gruppen, analysieren und gestalten selbstständig Prozesse, ermitteln Arbeitsdaten und optimieren die Arbeitsplätze.
  • Sie machen sich mit der professionellen Präsentation von Arbeitsergebnissen vertraut.
  • Ihr Trainer begleitet Sie als Coach und unterstützt Sie während der gesamten Praxisanwendung.
  • Ihre Gestaltungslösungen und erarbeiteten Unterlagen nehmen Sie mit in Ihren Betrieb. So können Sie die erlernten Methoden gleich am Arbeitsplatz umsetzen.
  • Das „Modell“ des Fallbeispiels begleitet Sie nach der Praxisanwendung an Ihren Arbeitsplatz.
SEMINARINHALTE

Im Vordergrund stehen das Erkennen und Aufdecken von Möglichkeiten zum Verbessern und Gestalten von Prozessen, entsprechend überzeugende Begründungen sowie informative und anschauliche Präsentationen der Ergebnisse in selbst zu gestaltender Gruppenarbeit. Zu entwickeln ist eine effektive arbeitsorganisatorische Lösung für die Montage von unterschiedlichen LKW-Modellen.

FALLBEISPIEL

Für ein neues Produkt, das in zwei Varianten ausgeführt und vermarktet werden soll, wird zur Montage eine zeitgemäße Arbeitsorganisation gefordert. Die Montage erfolgt im Unternehmen.

Die Grundlage:

  • Die Erzeugnisgliederung der Konstruktion sowie Vorschläge zum schrittweisen Zusammenbau je Produktvariante stehen im Mittelpunkt.
  • Die Absatzplanung sieht je Variante minimal 300 und maximal 1.500 Stück pro Monat vor.
  • In der Montage sind Männer und Frauen tätig.
  • Als Entgelt wird ein Prämienentgelt vorgesehen.

Teil 3: Praxiswoche REFA-Grundausbildung 4.0 Methodentraining
40 Stunden

.

Nach den Prüfungen zu den Teilen 1 und 2 der REFA-Grundausbildung 4.0 und nach Abschluss der Praxisanwendung (Ergebnispräsentation des Fallbeispiels) erhalten Sie die Urkunde REFA-Grundschein Arbeitsorganisation. Damit tragen Sie den Titel REFA-Arbeitsorganisator.

Preise

Teil 3: Praxiswoche REFA-Grundausbildung 4.0 Methodentraining 
40 Stunden | 690,00 €  | Aktionspreis 630,00 €  | Aktionsrabatt: 60,- €

Teil 2: Ermittlung und Anwendung von Prozessdaten
80 Stunden | 1.410,00 €  | Aktionspreis 1.270,00 €  | Aktionsrabatt: 140,- €

Teil 1: Analyse und Gestaltung von Prozessen
40 Stunden  | 690,00 €  | Aktionspreis 630,00 €  | Aktionsrabatt: 60,00 €

Gesamt: 2.790,00 €  | Aktionspreis 2.530,00 €  | Aktionsrabatt: 260,- €
SEMINARDAUER

Teil 1: 40 Std. | Teil 2: 80 Std. | Teil 3: 40 Std.
Gesamt: 160 Std.

Termine

Teil 1 vom 16.06.2020 – 16.07.2020 (DI + DO)
Teil 2 vom 11.08.2020 – 15.10.2020 (DI + DO)
Teil 3 vom 16.10.2020 – 31.10.2020 (FR + SA)

PREISEAKTIONSPREIS

Jetzt beraten lassen!

Servicetelefon:

0800 12345 7332

Der Anruf aus dem Festnetz ist für Sie kostenfrei.

ZUSAMMEN FINDEN WIR DIE PASSENDE Förderung für IhrE WEITERBILDUNG!

RUFEN SIE UNS AN!